Schokokuchen ohne Butter erreicht man, indem man statt der Butter bzw. Margarine ganz zum Schluss steif geschlagene Sahne hinzufügt. Das macht den Kuchen total locker und luftig.

Zutaten für den Schokokuchen

Maße Zutaten
5 Eier
220 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Essl. Kakaopulver
etwas Milch
100 g Schokotröpfchen
250 g Mehl
2 Teel. Backpulver
200 ml Sahne
etwas Paniermehl
etwas Puderzucker

Zubereitung für für den Schokokuchen

Die Eier mit Zucker und Vanillezucker und 2 Essl. Wasser solange aufschlagen, bis eine hellgelbe, cremige Masse entstanden ist. Kakao und Schokotröpfchen unterrühren, anschließend das gesiebte und mit Mehl vermischte Backpulver. Der Teig sollte jetzt noch gut zu rühren, aber nicht allzu fest sein. Ist er zu fest, kann man ein klein wenig Milch dazu geben. Anschließend die Sahne steif schlagen und unterheben (nicht unterrühren).

Eine Springform oder Gugelhupfform gut einfetten und mit Paniermehl ausstreuen, dann den Teig einfüllen und den Kuchen bei ca. 170 Grad ca. 1 Stunde backen, Nach der Garprobe noch einige Minuten in der Form lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.